EMC und Cloudera entwickeln Hadoop-Schnittstelle für Flash-Plattform

EMCs neues Flash-Array DSSD D5 ist eines der ersten Systeme, die speziell für Big Data-Workloads gebaut und für neuartige Analyse-Anwendungen auf Hadoop optimiert sind.

EMC und Cloudera kooperieren und entwickeln API-Schnittstelle (Quelle: EMC)

EMC und Cloudera kooperieren und entwickeln API-Schnittstelle (Quelle: EMC)

EMC und Cloudera weiten ihre technologische Zusammenarbeit aus. Im Rahmen des Abkommens haben beide Unternehmen, wie jetzt bekannt wurde, ein neues API-Plugin entwickelt, mit dessen Hilfe sich dem Apache Hadoop-Ökosystem Hochleistungs-Speicher von EMC zur Verfügung stellen lässt.

Rack-Scale-Flash-Appliance DSSD D5

EMCs neue Rack-Scale-Flash-Appliance DSSD D5 ist eine völlig neu konzipierte Flash-Speicherplattform, die sich nach den Vorstellungen von EMC als leistungsfähige Alternative für Big-Data-Workloads auf Apache Hadoop zur Verarbeitung und Analyse großer Datensätze in verteilten Rechenumgebungen anbietet. Dazu wurde Clouderas  BigData-Applikationssuite für DSSD D5 zertifiziert.

In Kombination mit schnellem, persistenten Speicher auf Basis der EMC-Appliance DSSD D5 lassen sich laut Aussage von EMC mit Clouderas BigData-Suite um Längen bessere Leistungen über unterschiedliche Workloads hinweg erzielen, etwa beim Direktzugriff auf Apache HBase-Workloads.

Direkter Speicherzugriff auf HDFS

Dazu bietet das DSSD D5 als erstes System überhaupt offenbar direkten Speicherzugriff (Direct Memory Access, DMA) auf Flash im HDFS-Dateisystem und eine aufgrund der neuartigen Multi-Host-Struktur deutlich geringe Latenz. Das System soll sich somit ideal für die anspruchsvolle Echtzeit-Analyse von Datenströmen bei Anwendungen eignen, wie sie beispielsweise das industrielle Internet, vernetzte Fahrzeuge und Finanzdienstleistungen antreiben. So maximiert das Das DSSD D5 den effizienten Einsatz von Flash, reduziert die Anzahl benötigter Kopien und stellt gleichzeitig die für unternehmerische Anforderungen benötigte Datenverfügbarkeit sicher.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.