Installation vCloud Automation Center (vCAC) 5.1 in einer Labumgebung (Teil 1)

Wir beschäftigen uns seit einiger Zeit mit dem Thema vCAC. Kurz gesagt handelt es sich bei vCAC um ein Self Service Portal zum Erstellen und Installieren von virtuellen Maschinen. In nächster Zeit wollen wir daher eine Reihe von Beiträgen zu diesem Thema veröffentlichen.

Die Installation gestaltet sich aber durchaus komplex. Aus diesem Grund soll diese in einem ersten Beitrag beschrieben werden.

Die Installation gestaltet sich aber durchaus komplex. Aus diesem Grund soll diese in einem ersten Beitrag beschrieben werden. Die Installation erfolgt für eine Labumgebung, d.h. der alle vCAC-Server-Komponenten werden auf einen einzigen Server installiert. Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies für eine Produktivumgebung nicht empfohlen ist. Genaue Installationsanweisungen für eine Produktivumgebung finden sich unter https://www.vmware.com/pdf/vcac-51-installation-guide.pdf.

Voraussetzungen für die Installation

Hardwarevoraussetzungen

  • Mindestens 2 vCUPs
  • Mindestens 4 GB vRAM
  • Mindestens 30 GB Festplattenspeicher

Konfigurationsvoraussetzungen

  • Windows Update auf dem neuesten Stand
  • Installation von .net Framework 4.0 oder höher
  • Dienstaccount mit Adminprivilegien
  • Active Directory

Installationsvoraussetzungen

  • Internet Information Services (IIS) Modul
    • Windows Authentifizierung
    • Static Content
    • ASP.NET
    • ISAPI Extensions
    • ISAPI Filter
  • IIS Authentication
    • Windows Authentication enabled
    • Anonymous Authentication enabled
    • Negotiate Provider enabled
    • NTLM Provider enabled
    • Windows Authentication Kernel mode enabled
    • Windoes Authentication Extended Protection disabled
    • IIS Windows Process Activation Service roles:
      • Configuration API
      • NET Environment
      • Process Model
      • WCF ActivationTP Activation
      • Non-HTTP Activation
  • Voraussetzungen für die vCAC Dienste
    • Microsoft Distributed Transaction Coordinator Service (MS DTC) aktiviert
    • Firewalls zwischen vCAC, Datenbank und Webserver deaktiviert
  • DEM Voraussetzungen
    • .NET Framework 4.0
    • Secondary Log Service aktiviert
    • Firewalls zwischen vCAC, Datenbank und Webserver deaktiviert

vCAC Installation Schritt für Schritt

Die Installation erfolgt auf zwei Rechnern. Einem Rechner mit SQL Server 2008 R2 und einem Rechner, auf dem vCAC installiert wird.

1. Loggen Sie sich auf dem Datenbankserver ein. Sie benötigen Adminprivilegien.

2. Öffnen Sie das SQL Sever Management Studio

1

3. Öffnen Sie das Skript CreateDatabase.sql aus dem Installationsordner

4. Tauschen Sie alle Vorkommen von $(DBName), $(DBDir) und $(LogDir) aus und führen Sie das Skript aus.

5. Downloaden und Installieren von Microsoft.NET 4.0 oder höher

6. Erfüllen der Voraussetzungen. Glücklicherweise gibt es ein fertiges Powershell-Skript, das alle notwendigen Serverrollen und Features installiert.  Es ist auf der Webseite http://killerclouds.com/?p=203 zu finden und lautet vCAC_Prereqsetup.ps.1. Führen Sie dieses Skript aus.

7. Wechseln Sie in das installationsverzeichnis von vCAC 5.1 und führen Sie den PreReq Checker aus.

1

8. Klicken Sie Next.

9. Bestätigen Sie die End-User License Agreement und klicken Sie Next.

1

10. Wählen Sie die Features aus und klicken Sie Next.

1

11. Beginnen Sie die Installation.

1

12. Beenden Sie die Installation.

1

13. Starten Sie als nächstes die Setup-Datei DCAC-Manager-Setup.exe mit Administratorberechtigungen. Klicken Sie auf Next.

1

14. Bestätigen Sie das End User License Agreement und klicken Sie auf Next.

1

15. Wählen Sie den Pfad Ihrer Lizenzdatei aus und klicken Sie auf Next.

1

16. Wählen Sie beim Setup alle Features aus und klicken Sie auf Next.

1

17. Wählen Sie als nächstes die zu benutzende lokale IIS Webseite aus. Wählen Sie “Default Web Site” und HTTP-Binding Protocol. Klicken Sie auf Next, um die Installation fortzusetzen.

1

18. Geben Sie im nächsten Schritt die SQL Server Verbindungseigenschaften ein und klciken Sie auf Next.

1

19. Geben Sie den Datenbankdaten ein (wie im Skript im Schritt 4 angegeben), überprüfen Sie die Verbindung und klicken Sie Next.

1

20. Konfigurieren Sie im nächsten Schritt die AzMan Autorisierung. Diese ist für die Benutzer-Authentifizierung und Kommunikation mit Active Directory verantwortlich. Wählen Sie “File based XML store” und klicken Sie Next.

1

21. Konfigurieren Sie als nächstes die STMP-Einstellungen und klicken Sie auf Next.

1

22. Konfigurieren Sie den Serviceaccount für den vCloud Automation Service.

1

23. Geben Sie im nächsten Schritt die Benutzerinformationen für die vCAC Model Manager Web Services an.

1

24. Im nächsten Schritt wird das vCAC Web Portal konfiguriert.

1

25. Beginnen Sie die Installation mit Install.

1

26. Der Installationsvorgang beginnt.

1

27. Beenden Sie mit Finish die Installation.

1

Im nächsten Teil des Tutorials beschäftigen wir uns dann mit der Installation der DEM Instanzen und der Konfiguration der vSphere vCenter Agenden.

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.